Langlauf Weltcup
Filbrich läuft bei Northug-Sieg auf Rang fünf

Jens Filbrich hat beim Langlauf-Weltcup im slowenischen Rogla über die 30km im Massenstart einen starken fünften Platz belegt. Der Sieg ging erneut an den Norweger Petter Northug.

Die deutschen Skilangläufer haben ihren Aufwärtstrend im Olympiawinter fortgesetzt. Der Oberhofer Jens Filbrich lief beim Massenstart über 30 Kilometer im klassischen Stil in Rogla/Slowenien auf den fünften Platz und hat damit die Olympianorm erfüllt. Filbrich hatte nach dem Zielsprint 1,9 Sekunden Rückstand auf den norwegischen Sieger Petter Northug, der das Rennen in 1:22:58,8 Stunden für sich entschied. Zweiter wurde der Russe Alexander Legkow vor seinem Landsmann Maxim Wilegschanin.

Auch Vizeweltmeister Tobias Angerer, der am Samstag mit dem zweiten Platz im Sprint für den ersten Podestplatz der Deutschen in diesem Winter gesorgt hatte, konnte überzeugen. Der Vachendorfer landete auf dem elften Platz.

"Bei den Männern kam das nicht unerwartet. Olympia ist eben erst in zwei Monaten, und die ersten Ergebnisse kommen jetzt. Jens hat das hervorragend gemacht, auch Tobi war richtig gut", sagte Bundestrainer Jochen Behle.

Das deutsche Team war ohne den ehemaligen Gesamtweltcupsieger Rene Sommerfeldt (Oberwiesenthal) nach Rogla gereist. Behle hatte Sommerfeldt eine Pause verordnet und will ihn erst bei der am Neujahrstag in Oberhof beginnenden Tour de Ski wieder einsetzen. Sommerfeldt, der zuletzt bei einem FIS-Marathonrennen in Livigno außerhalb des Weltcups Dritter wurde, hat die Olympia-Norm noch nicht erfüllt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%