Langlauf Weltcup
Filbrich läuft in Bormio auf Rang sechs

Jens Filbrich hat beim 20-km-Massenstartrennen in Bormio mit Platz sechs für das beste deutsche Resultat gesorgt. Der Sieg ging an Vincent Vittoz, Rene Sommerfeldt holte Rang 14.

Skilangläufer Rene Sommerfeldt steht beim Rennen um den Gesamtweltcup mit einem Bein auf dem Siegerpodest. Der Oberwiesenthaler kam trotz gesundheitlicher Probleme im vorletzten Saisonrennen als guter 14. ins Ziel und wahrte damit seine Chance auf Gesamtplatz zwei.

Den Tagessieg im Massenstartrennen von Bormio sicherte sich Vincent Vittoz (Frankreich). Jens Filbrich (Frankenhain) kamals beste deutsche Läufer auf Rang sechs.

"Den zweiten Gesamtplatz holen wir uns"

"Den zweiten Gesamtplatz holen wir uns. Der Rene ist zwar schon ziemlich müde, aber er hat noch einmal ganz stark gekämpft", lobte Bundestrainer Jochen Behle. Der erkältete Sommerfeldt nutzte auf der 20-km-Strecke auch die Hilfe von Teamgefährte Tobias Angerer. Der an diesem Tage klar stärkere Vachendorfer spannte sich als Tempomacher immer wieder vor Sommerfeldt und ließ sich von dem im Zielspurt auch bereitwillig überholen.

Im Duo schafften es Sommerfeldt und Angerer, den Rückstand zum ebenfalls noch um Gesamtplatz zwei kämpfenden Einheimischen Pietro Piller-Cottrer nicht zu groß werden zu lassen. Der Italiener, der am Vortag den Prolog gewonnen hatte, belegte Platz neun. Weltmeister Axel Teichmann (Lobenstein) und Franz Göring (Zella-Mehlis) fehlen beim Saisonfinale wegen gesundheitlicher Probleme.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%