Langlauf Weltcup
Henkel sichert sich Platz fünf in Norwegen

Beim Weltcup-Sprint in Drammen hat Langläuferin Manuela Henkel als beste Deutsche den fünften Platz belegt. Bei den Männern hat der nicht angetretene Tobias Angerer den Gesamt-Weltcup schon so so gut wie sicher.

Beim Sprint-Weltcup im norwegischen Drammen hat Manuela Henkel den fünften Platz belegt und wurde somit beste Deutsche. Evi Sachenbacher-Stehle sprintete einen Tag nach ihrem Sieg von Falun auf einen respektablen sechsten Rang. Großer Gewinner hinegegen war der nicht angetretene Tobias Angerer, der nach dem Viertelfinal-Aus des Norwegers Tor Arne Hetland den Triumph im Gesamtweltcup bereits am Samstag perfekt machen kann. Bei drei noch ausstehenden Rennen hat Angerer fast uneinholbare 239 Punkte Vorsprung.

"Im Prinzip ist alles klar", meinte Bundestrainer Jochen Behle. Angerer, mit dem Bus auf dem Weg nach Oslo, reagierte zurückhaltend: "Gratuliert wird erst, wenn nichts mehr schief gehen kann." Nach Rene Sommerfeldt (2004) und Axel Teichmann (2005) könnte der 28-Jährige vom SC Vachendorf als dritter deutscher Langläufer hintereinander die begehrte Kristallkugel in Empfang nehmen.

Majdic und Svartedal top

Die Slowenin Petra Majdic zum ersten Mal in ihrer Laufbahn vor der Kanadierin Beckie Scott und Jens Arne Svartedal vor Boerre Naess (beide Norwegen) gewannen auf dem City-Kurs von Drammen vor über 30 000 Zuschauern die Finals über 1 200 Meter in der klassischen Technik. Henkel (Oberhof) und die am Vortag im Jagdrennen erfolgreiche Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) wurden im Halbfinale jeweils Vierte, machten nach einem Sturz der Konkurrenz die Entscheidung im B-Finale unter sich aus.

Sachenbacher-Stehle, zu Beginn in Turin wegen eines zu hohen Hämoglobinwertes gesperrt, meinte strahlend: "Für den Sprint war das ein gutes Ergebnis. Ich konnte in den letzten Tagen zeigen, was ich kann. Das tröstet ein wenig über Olympia"

Viola Bauer (Oberwiesenthal) und Stefanie Böhler (Ibach/20.) waren im Viertelfinale ausgeschieden. Axel Teichmann (Lobenstein/33.), Andreas Schlütter (Oberhof/45.), Josef Wenzl (Zwiesel/54.), Daniel Heun (Gersfeld/57.) und Franz Göring (Zella-Mehlis/58.) sowie für Nicole Fessel (Oberstdorf/41.) schafften in der Qualifikation nicht den Einzug unter die besten 30.

Am Samstag finden in Oslo die Freistilrennen über 50km (Herren) und 30km (Damen) statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%