Langlauf Weltcup
Langläufer Wenzl sprintet aufs Podest

Josef Wenzl ist beim Sprint-Weltcup in Kanada auf Platz drei gelaufen. Der Zwieseler profitierte beim Sieg des Schweden Emil Jönsson von der Disqualifikation des Russen Iwan Iwanow.

Skilangläufer Josef Wenzl hat im Sprint als Dritter der Olympia-Generalprobe im kanadischen Whistler den zweiten Weltup-Podestplatz seiner Karriere geschafft. Dem 24-Jährigen aus Zwiesel hatte ursprünglich eine Zehntelsekunde zu Platz drei gefehlt, doch nach der Disqualifikation des Russen Iwan Iwanow wegen verbotener Skatingschritte durfte er mit ein paar Minuten Verspätung doch noch jubeln.

"Genial, dass es mit dem Podest doch noch geklappt hat, obwohl mir am Ende die Kraft ausgegangen ist. Für Olympia bin ich gerüstet", erklärte Wenzl, der nur am 27. Oktober 2007 als Sieger von Düsseldorf im Weltcup besser gewesen war. Der Schwede Emil Jönsson und bei den Frauen überraschend die Slowakin Alena Prochazkova wurden als Sieger gefeiert, Wenzl kassierte 5 000 Schweizer Franken Preisgeld.

Platz 16 und 19 bei den Frauen

Die im Viertelfinale gescheiterten Nicole Fessel (Ibach) und Stefanie Böhler (Ibach) verpassten auf den Plätzen 16 und 19 die WM-Norm. Tom Brunner (Girkhausen) wurde wegen eines Fehlstarts in seinem Viertelfinale disqualifiziert. "Eine Superleistung von Josef", lobte Bundestrainer Jochen Behle.

Der in der Qualifikation nur auf Platz 15 gelandete Mann aus Zwiesel hatte sich taktisch klug im Viertelfinale und Halbfinale durchgesetzt, als er jeweils mit einem starken Finish von der letzten Position noch nach vorn stürmte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%