Langlauf Weltcup
Langlauf-Trio scheitert im Viertelfinale

Beim Sprint-Weltcup in Borlänge/Schweden sind Manuela Henkel und Evi Sachenbacher-Stehle im Viertelfinale ausgeschieden. Olympiasiegerin Claudia Künzel trat wegen Unwohlsein gar nicht erst an.

Beim Freistilsprint im schwedischen Borlänge haben die deutschen Skilangläufer diesmal nicht glänzen können. Manuela Henkel (Oberhof) ist im Viertelfinalrennen ausgeschieden und hat mit ihrem zwölften Platz das beste deutsche Ergebnis erzielt. Auch Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) kam über das Viertelfinale nicht hinaus und belegte in der Endabrechnung Range 17. Claudia Künzel (Oberwiesenthal) trat wegen Unwohlseins im Viertelfinale nicht an, will aber im Jagdrennen am Mittwoch in Falun wieder dabei sein.

Siege für Folis und Frederiksson

Die Siege gingen an die Italienerin Arianna Follis und den Schweden Thobias Fredriksson. Die 28-jährige Follis war beim ersten Weltcup-Erfolg ihrer Karriere 0,2 Sekunden schneller als Weltcup-Spitzenreiterin Marit Björgen aus Norwegen. Fredriksson gewann über die 1,5km vor seinem Landsmann Peter Larsson.

Weltcup-Spitzenreiter Tobias Angerer (Vachendorf) pausierte und wird erst am Mittwoch in Falun antreten. Er führt nach 18 von 24 Rennen mit 725 Zählern klar vor dem diesmal fünftplatzierten Norweger Tor Arne Hetland mit 544 Punkten.

Die beiden deutschen Starter bei den Herren, Josef Wenzl (Zwiesel) und Daniel Heun (Gersfeld), waren in der Qualifikation nicht unter die besten 30 gelangt und ausgeschieden. Vorzeitig Endstadion war auch für Nicole Fessel (Oberstdorf) und Stefanie Böhler (Ibach).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%