Langlauf Weltcup
Russlands Männer feiern überlegenen Staffelsieg

Beim Weltcup der Langläufer in La Clusaz/Frankreich hat die russische Männer-Staffel über die 4x10km einen unangefochtenen Sieg gefeiert. Das deutsche Quartett kam auf einem starken dritten Platz ein.

Eine großartige kämpferische Leistung hat der deutschen Herren-Staffel beim Langlauf-Weltcup im französischen La Clusaz über 4x10km Platz drei hinter Russland und Norwegen beschert. Der erstmals als Startläufer eingesetzte Benjamin Seifert aus Hammerbrücke hatte sich fast eine Minute Rückstand eingehandelt und damit die nach ihm laufenden Axel Teichmann (Lobenstein), Rene Sommerfeldt (Oberwiesenthal) und Tobias Angerer (Vachendorf) in Zugzwang versetzt.

Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) holte aber von Platz zwölf kontinuierlich auf und lag am Ende 1:25,5 Minuten hinter den deutlich überlegenen Russen. Schlussläufer Angerer hatte den Löwenanteil daran, dass der Sprung auf das Siegerpodest doch noch gelang. Der Bayer stürmte von Platz acht kommend nach vorne und musste sich im Zielspurt um Platz zwei dem Norweger Petter Northug nur knapp geschlagen geben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%