Langlauf Weltcup
Sachenbacher sprintet als Dritte in die Finalläufe

Beim Sprint-Weltcup in Stockholm (Schweden) haben sechs deutsche Athleten den Sprung in die Finalläufe geschafft. Evi Sachenbacher-Stehle wurde als beste Deutsche Dritte.

Vor dem Königspalast im schwedischen Stockholm haben die Deutschen Skilangläufer einen guten Auftakt hingelegt. Sechs der sieben gestarteten Deutschen haben sich beim Sprint-Weltcup für die Finalläufe am Abend qualifiziert. Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) machte als Dritte mit lediglich 2,74 Sekunden Rückstand auf die Beste Virpi Kuitunen (Finnland) sogar Hoffnungen auf einen Podestplatz.

Claudia Künzel Nystad (Oberwiesenthal/9.), Stefanie Böhler (Ibach/25.), Nicole Fessel (Oberstdorf/26.) und Manuela Henkel (Oberhof/30.) schafften beim Sprint im klassischen Stil ebenfalls den Sprung unter die besten 30.

Bei den Männern landete Josef Wenzl (Zwiesel) 3,50 Sekunden hinter dem Qualifikationsbesten Börre Näss auf Platz zwölf. Weltmeister Axel Teichmann (Lobenstein) schied als einziger Deutscher auf Platz 38 aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%