Langlauf Weltcup
Schweizer Eigenmann düpiert die Konkurrenz

Der Schweizer Christoph Eigenmann hat in München die Konkurrenz überflügelt. Beim Auftakt zur Tour de Ski gewann der 27-Jährige im Olympiastadion vor Devon Kershaw und Roddy Darragon.

Christoph Eigenmann hat zum Auftakt der Tour de Ski den Sprint im Münchner Olympiastadion gewonnen. Der Schweizer siegte vor dem Kanadier Devon Kershaw und Roddy Darragon aus Frankreich. Johannes Bredl (Rabenstein) schied als einziger Deutscher in den Finalläufen im Viertelfinale aus (Platz 21). Axel Teichmann (Lobenstein) hatte auf Platz 40 genau wie der direkt hinter im platzierte Tour-Topfavorit Tobias Angerer (Vachendorf) überraschend den Sprung in die K.o.-Runde der besten 30 verpasst.

"Natürlich bin ich frustriert, dass ich unter dem berühmtesten Dach der Welt nicht mal die Finalläufe der besten 30 geschafft habe. Aber es ist gar nichts verloren, jetzt beginnt die Jagd auf den Gesamtsieg erst richtig", erklärte Angerer. Für den Distanzläufer war nach 800 Metern in der Qualifikation der Wettkampf beendet, die Strecke auf dem Kunstschnee war für ihn einfach zu kurz.

Seinen als Mitfavoriten auf den Gesamtsieg gehandelten Teamkollegen Axel Teichmann (Lobenstein/40.) und Jens Filbrich (Frankenhain/60.) erging es wie dem Großteil der Weltlite ähnlich.

Die Tour de Ski wird nach einem Ruhetag am Dienstag (2. Januar) in Oberstdorf mit den Massenstartrennen für die Distanzspezialisten um Angerer fortgesetzt. Insgesamt führt die nach dem Vorbild der Tour de France entwickelte Wettkampfserie über sechs Etappen in acht Tagen und ist mit der Rekordsumme von 750 000 Schweizer Franken dotiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%