Langlauf Weltcup
Teichmann sagt Weltcupstart krankheitsbedingt ab

Eine Bronchitis zwingt Gesamtweltcupsieger Axel Teichmann zum Verzicht auf einen Start beim Skilanglauf-Weltcup in Kuusamo am Wochenende. Auch den ersten Weltcup in Düsseldorf hatte Teichmann krankheitsbedingt verpasst.

Auch beim dritten Skilanglauf-Weltcup der Saison muss Axel Teichmann krankheitsbedingt absagen. Eine Bronchitis zwingt den Gesamtweltcupsieger, auf einen Start am Wochenende in Kuusamo zu verzichten. Der Lobensteiner brach das Training ab, fliegt am Donnerstag nach Hause und soll erst am 2. Dezember beim Abflug zu den Weltcups in Kanada wieder ins Team zurückkehren. Der gesundheitlich anfällige Star hatte wegen einer Erkältung bereits auf den ersten Weltcup in Düsseldorf verzichtet, führte die deutsche Staffel danach aber beim zweiten Weltcup am vergangenen Wochenende in Beitostölen/Norwegen zum Sieg.

"Axel nimmt Antibiotika, ein Start macht keinen Sinn. Außerdem ist das Höhentraining in Kanada bis 19. Dezember mit Blick auf Olympia wichtiger. Axel soll in Turin schließlich Medaillen gewinnen", sagte Jochen Behle. Einen Vorwurf wollte der Bundestrainer seinem Topmann wegen der wiederholten Erkrankungen - Teichmann war auch vor der WM in Oberstdorf verschnupft - nicht machen. Behle: "Axel macht das sehr gewissenhaft und er hadert selbst mit der Situation."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%