Langlauf Weltcup
Tour de Ski schlägt Sachenbacher auf den Magen

Einen Tag vor dem Auftakt der Tour de Ski plagt sich Evi Sachenbacher-Stehle mit Magenproblemen herum. Ihr Start am Silvestertag ist nach Auskunft von Bundestrainer Jochen Behle aber nicht gefährdet.

Nicht topfit, aber hochmotiviert geht Evi Sachenbacher-Stehle die Tour de Ski an. Die deutsche Skilangläuferin klagt vor Beginn der Tour am Silvestertag in München über Magenprobleme. Die Staffel-Olympiazweite aus Reit im Winkl, die beim letzten Test vor Weihnachten Zweite in einem Alpencup-Rennen geworden war, konnte trotzdem in Ruhpolding trainieren. "Ich denke, dass ihr Start nicht gefährdet ist. Vielleicht ist es ja auch ein wenig die Nervosität", sagte Bundestrainer Jochen Behle.

Sachenbacher peilt bei der Tour de Ski laut Behle einen Platz unter den besten Sechs der Gesamtwertung an. Die nach dem Vorbild der Tour de France ins Leben gerufene Tour de Ski führt über sechs Etappen in acht Tagen und ist mit der Rekordsumme von 750 000 Schweizer Franken dotiert. Sachenbacher: "Die Tour wird ein Highlight, es macht den Langlauf interessanter für die Zuschauer. Ich hoffe, ich komme richtig in Form und kann angreifen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%