Langlauf Weltcup
Tour de Ski startet ohne Göring und Wenzl

Der nach seiner Syndesmose-Verletzung noch nicht wieder in Bestform befindliche Franz Göring und der formschwache Josef Wenzl werden bei der Tour de Ski der Langläufer fehlen.

Staffel-Vizeweltmeister Franz Göring (Zella-Mehlis) und Sprint-Spezialist Josef Wenzl (Zwiesel) fehlen im 18-köpfigen deutschen Aufgebot für die Tour de Ski der Langläufer. Göring hat zwar das erste Schneetraining nach seiner Syndesmose-Verletzung absolviert, aber der am 1. Januar in Oberhof beginnende erste Saisonhöhepunkt kommt für ihn noch zu früh. Der formschwache Wenzl soll sich auf den nachfolgenden Weltcup im estnischen Otepää vorbereiten. Unklar ist noch der Einsatz von Sprint-Hoffnung Hanna Kolb (Buchenberg) wegen einer Erkältung.

"Die Tour de Ski wird in diesem Jahr wohl so hart wie nie zuvor", sagte Bundestrainer Jochen Behle mit Blick auf die acht Rennen in zehn Tagen: "Der Sieg in der Gesamtwertung ist in diesem Jahr definitiv kein Thema für uns. Allerdings wollen wir uns schon so gut wie möglich verkaufen." Vor allem im Herrenbereich erwartet er vor allem von dem zuletzt aufs Podest gelaufenen Ex-Gesamtsieger Tobias Angerer vordere Platzierungen.

Das Ziel sei in diesem Winter aber definitiv Olympia, weshalb von Tag zu Tag über mögliche Einsätze und Ziele entschieden werde. Die Biathletin Miriam Gössner (Garmisch) soll bei ihrer Weltcup-Rückkehr nur beim Prolog am Neujahrstag in Oberhof eingesetzt werden. Für drei junge Männer um Talent Tim Tscharnke (Biberau) und vier Frauen um Manuela Henkel (Oberhof) soll bei Halbzeit der Tour in Prag Schluss sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%