Langlauf Weltcup
Wintereinbruch rettet Weltcup in La Clusaz

Der Langlauf-Weltcup im französischen La Clusaz kann am 16. und 17. Dezember wie geplant über die Bühne gehen. Ein plötzlicher Wintereinbruch mit 40 Zentimetern Neuschnee macht die Austragung der vier Rennen möglich.

Nach zahlreichen witterungsbedingten Absagen gibt es für den Internationalen Skiverband FIS zumindest aus Frankreich endlich gute Nachrichten. Nach einem überraschenden Wintereinbruch kann der gefährdete Skilanglauf-Weltcup in La Clusaz am 16. und 17. Dezember wie geplant stattfinden. Die bis Freitag vorhergesagten 40 Zentimeter Neuschnee retteten die Rennen in 1 450 Meter Höhe. Am 16. Dezember sind zwei Massenstartrennen in der freien Technik (15km Frauen und 30km Männer) angesetzt, am Sonntag folgen zwei Staffelwettkämpfe.

Zuvor war über eine Verlegung der Generalprobe für die "Tour de Ski" nach Cogne spekuliert worden. In dem italienischen Wintersportort finden am 13. Dezember zwei Nachholrennen für den an diesem Wochenende ausgefallenen Langlauf-Weltcup statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%