Langlauf WM: Behle lehnt Frauen-Bundestrainer ab

Langlauf WM
Behle lehnt Frauen-Bundestrainer ab

Ein Extra-Trainer für die deutschen Langlauf-Frauen ist laut Bundestrainer Jochen Behle nicht nötig. "Für die Frauen ist es doch nur von Vorteil, wenn sie beim starken Männer-Team sehen, wie es geht", sagte Behle.

Langlauf-Bundestrainer Jochen Behle hält die Installierung eines zusätzlichen Frauentrainers für überflüssig. "Ich halte davon gar nichts. Für die Frauen ist es doch nur von Vorteil, wenn sie beim starken Männer-Team sehen, wie es geht", sagte Behle bei der Nordischen Ski-WM in Sapporo.

Der Bundestrainer selbst hatte die Diskussion um das Frauen-Team mit Vorwürfen gegen Teamsprint-Vizeweltmeisterin Evi Sachenbacher-Stehle und deren technische Fähigkeiten entfacht und sich öffentlich auch über das im Vergleich zum Männer-Team fehlende positive Denken in der Frauen-Mannschaft beklagt.

Daraufhin hatte Sachenbachers Heimtrainer Wolfgang Pichler dem Bundestrainer vorgeworfen, vom Training einer Frauen-Mannschaft überhaupt keine Ahnung zu haben. Der Coach von Schwedens Biathlon-Weltmeisterin Anna Carin Olofsson regte an, für die Frauen einen eigenen Trainer einzustellen. Auch Sachenbacher-Stehle, die am Stützpunkt Ruhpolding seit drei Jahren von Pichler betreut wird, kündigte für die Zeit nach der Saison Gesprächsbedarf über die Zukunft des Frauen-Teams an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%