sonstige Sportarten
Leder greift in Roth nach den Triathlon-Sternen

Bei seinem Comeback auf die Triathlon-Bühne greift Lothar Leder beim traditionellen Meeting in Roth heute nach den Sternen. Leder könnte das Event zum sechstenmal gewinnen und sich "unsterblich" machen.

Lange hat es gedauert, bis Lothar Leder seine Verletzung auskuriert hat, heute will sich der "König von Roth" eindrucksvoll zurückmelden. Beim traditionellen Triathlon in Roth peilt der deutsche Ausnahme-Athlet seinen sechsten Sieg an. "Ich werde in diesem Jahr nochmal voll angreifen", verspricht der 32-Jährige vor der 18. Auflage im fränkischen Städtchen, das mehr als 100 000 Zuschauer wieder in ein Triathlon-Mekka verwandeln werden.

Seuchen-Jahr ist Vergangenheit

Für Leder, der bei seinem ersten Sieg vor neun Jahren als erster Triathlet der Welt unter der magischen Acht-Stunden-Marke blieb, ist es nach dem verpatzten letzten Jahr ein Neuanfang. Den Darmstädter plagte eine chronische Sehnenentzündung in der rechten Ferse. In Roth landete er auf Platz fünf, seinen Start beim legendären Ironman auf Hawaii musste er später absagen. Doch nach einem achtwöchigen Trainingslager im Frühjahr auf Mallorca fühlt sich Leder für sein Comeback gewappnet.

Sein schärfster Konkurrent dürfte Vorjahressieger Chris Mccormack aus Australien sein. Vor zwei Jahren bezwang Leder den Weltmeister von 1997 in einem Herzschlagfinale und ließ Mccormack auch beim "Warm-Up" Anfang Mai in Buschhütten hinter sich. Während der deutsche Langstrecken-Meister Faris Al Sultan aus München wegen einer Verletzung passen muss, gehören der Hawaii-Vierte Alexander Taubert (Mannheim) und der Vorjahresdritte Timo Bracht (Eberbach) zum erweiterten Favoritenkreis.

Niedrig sagt in Roth Adieu

Andreas Niedrig (Oer-Erkenschwick), einer der schillerndsten deutschen Triathleten, feiert in Roth seinen Abschied. "Mein Wunsch ist nur, als guter Finisher mein Lieblingsrennen und damit meine Karriere zu beenden", sagt der 38-Jährige, der sich mit Hilfe des Sports einst von seiner Drogensucht befreite. Bei den Frauen will Lothar Leders Ehefrau Nicole ihren Titel erfolgreich verteidigen und möglichst für einen Familien-Doppelsieg sorgen.

Wenn das Feld um 6.30 Uhr auf die Distanz von 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und einem abschließenden Marathonlauf (42,195km) geht, ist es auch der Auftakt zum ersten von zwei Triathlon-Akten in Deutschland innerhalb einer Woche. Am 10. Juli findet in Frankfurt am Main der Ironman Germany statt, der gleichzeitig als Qualifikation für Hawaii gilt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%