Leiche im Auto gefunden
Schwiegervater von Radrennfahrer Landis begeht Selbstmord

Der Schwiegervater des positiv auf Doping getesteten Tour-de-France-Siegers Floyd Landis ist in San Diego tot aufgefunden worden.

HB SAN DIEGO. Die Leiche des 57 Jahre alten Mannes wurde in dessen Auto in einer Parkgarage entdeckt, berichtete die Zeitung „San Diego Union Tribune“ am Mittwoch. David Witt habe sich das Leben genommen, teilten die Behörden mit. Er war der Stiefvater von Landis' Ehefrau Amber. Im Juli hatte Witt mit seiner Frau in Paris den Sieg von Landis bei der Tour de France miterlebt. Nach einem positiven Testosteron-Test könnte der amerikanische Radrennfahrer als erster Tour-Sieger seine Trophäe verlieren.

"Die Familie ist schwer erschüttert und hofft, dass sie in ihrer Trauer nicht gestört wird", teilte Michael Henson, der Sprecher des Radprofis, mit. Witt war Besitzer eines Restaurants in San Diego und ein großer Fan seines Schwiegersohns. Als Floyd Landis am 23. Juli als Tour-Sieger in Paris ankam, stand Witt an der Ziellinie auf den Champy-Elysees.

Landis hatte seinen Schwiegervater 1998 kennengelernt und mit diesem zwischenzeitlich sogar eine Wohnung geteilt. Zu diesem Zeitpunkt hatte er Landis auch seine Stieftochter Amber vorgestellt, die Landis wenig später heiratete. Witt hinterließ offenbar keinen Abschiedsbrief, die Gründe für seinen Selbstmord waren am Mittwoch noch unklar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%