Leichtathletik Doping
1 500-m-Läufer Kaouch unter Dopingverdacht

1 500-m-Mitfavorit Adil Kaouch ist zwölf Tage vor dem Auftakt der Leichtathletik-WM in Osaka vom Weltverband Iaaf wegen Dopingverdachts suspendiert worden. Die A-Probe des Marokkaners beim Meeting in Rom war positiv.

Knapp zwei Wochen vor Beginn der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Osaka (25. August bis 2. September) wurde Marokkos 1 500-m-Mitfavorit Adil Kaouch vom Weltverband Iaaf wegen Dopingverdachts suspendiert. Bei dem in dieser Saison auf 3:30,77 Minuten verbesserten Weltranglisten-Zweiten war die A-Probe am 13. Juli beim Golden-League-Meeting in Rom positiv gewesen. Die B-Probe ist noch nicht geöffnet.

Der 28-Jährige, der bereits beim Golden-League-Auftakt in Oslo gesiegt hatte, bereitet sich dennoch weiter auf Osaka vor. Laut der Internetplattform www.magharebia.com geht er davon aus, dass die B-Probe negativ ist.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%