Leichtathletik Doping
Edwards nach Doping-Sperre besonders motiviert

15 Monate war Torri Edwards wegen Dopings gesperrt, nun peilt die US-Sprinterin bei der Hallen WM 2006 in Moskau eine Medaille an. "Ich bin wieder hungrig", freut sich die 28-Jährige schon auf ihr Comeback.

Die lange Zeit des Wartens ist für Torri Edwards bald vorbei - entsprechend groß ist ihre Motivation für ihr Comeback in der internationalen Leichtathletik-Szene. Die frühere 100-m-Weltmeisterin aus den USA will nach dem Ende ihrer verkürzten Dopingsperre bei der Hallen-WM im März 2006 in Moskau wieder eine Medaille gewinnen. "Ich bin wieder hungrig, denn ich habe in den beiden letzten Jahren Olympia und eine WM verpasst. Meine Sperre war ein Fehler, ich habe nie verbotene Substanzen genommen", meinte die 28-Jährige. Sie hatte vor zwei Jahren bei der WM in Paris Gold erhalten, nachdem Kelli White (ebenfalls USA) wegen Dopings (Modafinil) die Titel über 100 und 200m verloren hatte.

Die Sperre für Edwards hatte der Leichtathletik-Weltverband Iaaf bei seiner Councilsitzung am vergangenen Wochenende in Moskau von zwei Jahren auf 15 Monate verkürzt. Edwards war am 11. August von der US-Antidoping-Agentur (Usada) wegen Einnahme der Stimulans Nikethamid bis zum 17. Juli 2006 gesperrt worden. Sie war bei einer Kontrolle am 24. April auf der französischen Karibikinsel Martinique positiv getestet worden. Da Nikethamid auf der modifizierten Liste der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) ab dem 1. Januar 2006 unter "spezifizierte Substanzen" geführt wird, entschloss sich der Weltverband, die Sperre zu verkürzen.

Spezifizierte Substanzen können laut Wada-Reglement auf Grund ihrer leichten Verfügbarkeit und weiten Verbreitung in medizinischen Produkten unter Umständen unbeabsichtigt verwendet werden und deshalb im Falle eines Dopingverstoßes reduzierte Sanktionen nach sich ziehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%