Leichtathletik Doping
Lebenslange Sperre für Sureyya Ayhan

Leichtathletin Sureyya Ayhan ist vom türkischen Leichtathletik-Verband nach einem erneuten Dopingvergehen lebenslang gesperrt worden. 2005 war Ayhan erstmals überführt worden.

Die frühere 1 500-m-Europameisterin Sureyya Ayhan ist nach einem erneuten Dopingvergehen vom türkischen Leichtathletik-Verband lebenslang gesperrt worden. Das bestätigte ein Verbandssprecher am Freitag. Die 29-Jährige war im bei einer Trainingskontrolle im September 2007 positiv auf anabole Steroide getestet worden. Die Türkin war 2005 bereits für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt worden.

"Ich werde dagegen Einspruch einlegen und bis zum Ende kämpfen", sagte Ayhan mit Tränen in den Augen und bestritt jegliches Doping. Ihr Trainer und Ehemann Yucel Kop wurde ebenfalls für zwei Jahre gesperrt. Ayhan war 2002 in München Europameisterin über 1500m geworden. Im Jahr darauf holte sie bei der WM Bronze.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%