Leichtathletik Doping
Weltrekordlerin Ceplak des Dopings überführt

Jolanda Ceplak, Hallenweltrekordlerin über 800m, ist des Epo-Dopings überführt worden. Eine unangemeldete Kontrolle vor einigen Wochen hatte positive Ergebnisse erbracht. Der Slowenin droht eine zweijährige Sperre.

Bei einer unangemeldeten Blutprobe in ihrer Wahlheimat Monaco ist 800m-Hallenweltrekordlerin Jolanda Ceplak des Epo-Dopings überführt worden. Das gab der Leichtathletik-Weltverband Iaaf bekannt und bestätigte eine entsprechende Meldung der französischen Sport-Tageszeitung L'Equipe. Ceplak wurde von der Iaaf suspendiert.

Bei der Olympia-Dritten von 2004 wurde am 18. Juni in ihrer Wahlheimat Monaco eine unangemeldete Blutprobe durchgeführt. "Die B-Probe wurde durchgeführt und hat die Ergebnisse der A-Probe bestätigt", heißt es in einer Iaaf-Mitteilung.

Entsprechend des Iaaf-Reglements wurde der Fall an den slowenischen Leichtathletik-Verband weitergegeben. Ceplak droht eine zweijährige Sperre.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%