Leichtathletik EM
Bolm und Esser träumen von Edelmetall

Nicht nur die WM-Vierte über 100m-Hürden, Kirsten Bolm, rechnet sich heute eine Medaille aus, auch Hammerwerfer Markus Esser träumt von Edelmetall. Für die Kugelstoßerinnen steht indes die Qualifikation an.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat heute gleich zwei heiße Eisen im Feuer. 100m-Hürdensprinterin Kirsten Bolm kann sich als WM-Vierte berechtigte Medaillenhoffnungen machen. Zudem träumt auch der Hammerwurf-WM-Vierte Markus Esser von Edelmetall.

"Ich denke, für alle ist klar, dass ich sicherlich aufs Treppchen möchte", sagt die Mannheimerin Bolm, deren größte Konkurrentin die schwedische Hallen-Europameisterin Susanna Kallur ist. Und der Leverkusener Esser, zusammen mit Ex-Weltmeister Karsten Kobs (Dortmund) im Finale, meint: "Ich muss mich jetzt nur an das erinnern, was ich kann: weit werfen."

Sebrle auf Goldkurs - Behrenbruch und Drews in Lauerstellung

Ermittelt wird am Abend auch Europas König der Athleten. Großer Goldfavorit ist Olympiasieger und Weltrekordler Roman Sebrle, der nach dem ersten Tag mit 4 420 Zählern das Feld souverän anführt. Die deutschen Starter Pascal Behrenbruch (Frankfurt a.M./4 228) und Stefan Drews (Leverkusen/4 182) liegen auf dem sechsten bzw. achten Rang in Lauerstellung. Der ehemalige Junioren-Weltmeister Dennis Leyckes (Uerdingen) rangiert hingegen nach einem schwachen ersten Tag mit 3 957 Punkten nur auf Platz 20.

Die Medaillenkandidatinnen Petra Lammert (Neubrandenburg) und Nadine Kleinert (Magdeburg) nehmen ihre Kugel für die Qualifikation zur Hand.

Im Hochsprung träumt Schwedens Kajsa Bergqvist von einem Angriff auf den 19 Jahre alten Weltrekord von Stefka Kostadinowa (Bulgarien) aus dem Jahr 1987. Über 200m will die Belgierin Kim Gevaert ihr zweites EM-Gold nach dem 100m-Titel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%