Leichtathletik EM
Deutsche Crossläufer mit realistischen Zielen

Bei der Crosslauf-EM im niederländischen Tilburg gehen heute die deutschen Athleten mit gedämpften Erwartungen an den Start. Einzig Sabrina Mockenhaupt wird im Einzel eine Spitzenplatzierung zugetraut.

Langstrecken-Bundestrainer Detlef Uhlemann hat seinem Team bei den heutigen Crosslauf-Europameisterschaften im niederländischen Tilburg realistische Ziele gesteckt. "Eine einstellige Platzierung ist im Einzel nur Sabrina Mockenhaupt zuzutrauen", sagt Uhlemann: "Das Ziel der Mannschaften sollte eine Platzierung unter den besten Acht sein." Die kontinentalen Titelkämpfe auf der Strecke im Leijpark von Tilburg gelten für die DLV-Starter zugleich als Qualifikation für die Weltmeisterschaften am 1. und 2. April in Fukuoka (Japan). "Wer hier unter die besten 25 kommt, ist in Japan dabei", erklärt der Bundestrainer.

Star der Veranstaltung ist der Ukrainer Sergej Lebid, der über die 9840m (ab 14.30) seinen sechsten Titel insgesamt und den fünften in Folge anstrebt. An der Spitze der deutschen Mannschaft steht der nationale Meister Jens Borrmann (Leipzig).

Im Vorjahr auf Usedom war das deutsche Frauen-Sextett Vierter geworden und Mockenhaupt hatte als Fünfte die beste deutsche Platzierung seit der EM-Einführung 1994 erreicht. Im deutschen Team steht erstmals wieder die Braunschweigerin Birte Bultmann, die im Juli 2004 wegen eines erhöhten Nandrolon-Wertes suspendiert, nach Beweis ihrer Unschuld jedoch nicht gesperrt worden war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%