Leichtathletik EM
Hundebiss lässt Schumanns EM-Traum platzen

Nach einem Hundebiss wird Nils Schumann bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Ulm nur über 4x400m starten. Damit hat der Sydney-Olympiasieger keine Chance mehr auf einen Start bei der EM in Göteborg.

Nils Schumanns Traum von einem Start bei der Leichtathletik-EM in Göteborg (7. - 13. August) ist nach einem Hundebiss geplatz. Der Sydney-Olympiasieger von der LG Frankfurt wird am Wochenende bei den deutschen Meisterschaften in Ulm nur über 4x400m starten. Damit ist nach dreijähriger Zwangspause (Achillessehnenoperation) die Chance auf einen EM-Start endgültig dahin.

"Ein Hundebiss im Training hat mich völlig aus der Bahn geworfen. Erst ein Hämatom in der Wande, dann noch eine Virusinfektion", sagte der 800-m-Star der Zeitschrift Sport Bild. Schumann, der die EM-Norm (1:46,25) bei seinem Comeback in 1:48,02 Minuten deutlich verfehlt hatte, will jedoch noch bei den Meetings in Leverkusen (28. Juli) und zwei Tage später in Nürnberg starten.

Schumann übte gleichzeitig Kritik am Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV). "Es hat mir wehgetan, wie schnell man abgeschrieben wird. Vom neu strukturierten DLV gab es sehr, sehr wenig Unterstützung. Zum Leitenden Bundestrainer Jürgen Mallow habe ich keinerlei persönlichen Kontakt. Mein Disziplintrainer Henning von Papen hat mich in drei Jahren zweimal angerufen, und das nur, weil ich mich beschwert habe."

Mallow wies die Kritik zurück. Er habe mindestens einmal mit Schumann gesprochen, stehe in ständigem Kontakt mit dessen Heimtrainer Volker Beck, habe ihm Unterstützung für ein Trainingslager verschafft. Mallow: "Kommunikation ist außerdem keine Einbahnstraße. Hätte er einen besonderen Wunsch gehabt, hätte er mich wie etliche andere gern anrufen können."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%