Leichtathletik EM
Nerius erhält goldenen Ersatz

Steffi Nerius hat eine neue Goldmedaille im Schrank. Die Speerwerferin erhielt knapp zwei Monate nach ihrem EM-Sieg in Göteborg Ersatz für ihre in drei Teile zerbrochene Ursprungs-Medaille.

Neues Edelmetall für Steffi Nerius: Knapp zwei Monate nach ihrem EM-Triumph von Göteborg hat die Speerwerferin Ersatz für ihre zerbrochene Goldmedaille erhalten. "Das edle Stück ist vor kurzem angekommen und sieht genauso aus wie das Original. Am Mittwoch fahre ich nach Hause auf die Insel Rügen und übergebe sie meinen Eltern für die Vitrine", sagte die 34-Jährige, die seit 15 Jahren für Bayer Leverkusen startet.

In drei Teile zerbrochen

Die handgefertigte Ursprungs-Medaille aus echtem schwedischen Kristall war ihr nur wenige Tage nach dem EM-Sieg runtergefallen und dadurch in drei Teile zerbrochen. Den Ersatz organisierte der Deutsche Leichtathletik-Verband mit Hilfe der EM-Organisatoren.

Nerius hatte am 13. August in Göteborg nach Olympia-Silber 2004, EM-Silber 2002 und zweimal WM-Bronze (2003 und 2005) erstmals eine internationale Goldmedaille gewonnen. Sie ist die einzige deutsche Leichtathletin, die seit 2002 bei allen Großereignissen auf dem Treppchen stand.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%