Leichtathletik EM
Unger muss EM-Teilnahme absagen

Die Leichtathletik-EM wird ohne den deutschen Sprinter Tobias Unger stattfinden. Ein Fersensporn an der linken Achillessehne macht einen Einsatz des 26-Jährigen in seiner Geburtsstadt München unmöglich.

Der Traum von der Leichtathletik-Europameisterschaft ist ausgeträumt. Deutschlands Vorzeigesprinter Tobias Unger musste aufgrund eines Fersensporns an der linken Achillessehne seine Teilnahme in seiner Geburtsstadt München absagen. Der 26-Jährige hofft jedoch, noch einmal bei den deutschen Meisterschaften in zwei Wochen in Ulm (15./16. Juli) an den Start gehen zu können. "Wir hoffen, dass er noch ein Rennen machen kann", sagt der bei Ungers Klub LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg fürs Athletenmanagement zuständige Prof. Hanspeter Sturm.

Eine Operation ist unumgänglich

Die Entscheidung darüber falle bei einer Untersuchung am Mittwoch. Fest stehe bereits, dass eine Operation im Juli bei Dr. Karlheinz Graff in Essen unumgänglich sei, so Sturm.

Schon die EM 2002 in München hatte der Olympia- und WM-Siebte wegen eines Fersensporns, damals allerdings am anderen Fuß, verpasst. Die neuerlichen Probleme im Bereich der Achillessehne traten schon Ende April im US-Trainingslager auf. Durch Spritzen hatten sie sich jedoch gebessert, ehe sie in der vergangenen Woche erneut aufkamen. Deshalb musste der 26-Jährige beim Europacup im spanischen Malaga auch mit Rang neun über 200m Vorlieb nehmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%