Leichtathletik Golden League
Issinbajewa und Richards wollen in Paris glänzen

Stabhochsprung-Star Jelena Issinbajewa aus Russland und 400-m-Vizeweltmeisterin Sanya Richards (USA) gelten beim Golden-League-Meeting der Leichtathleten in Paris heute als große Favoritinnen.

Beim Golden-League-Meeting der Leichtathleten in Paris sind Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa (Russland) und 400-m-Vizeweltmeisterin Sanya Richards (USA) in ihren Disziplinen heute heiße Anwärterinnen auf einen erneuten Sieg. Beide gewannen schon zum Auftakt in Oslo und haben aus dem Kreis der neun noch im Rennen befindlichen Athleten die besten Karten, auch die französische Hauptstadt ungeschlagen zu verlassen und damit ihre Chancen auf den Millionen-Jackpot weiter zu steigern.

Zumal sich die 22-jährige Richards, die bereits im Vorjahr einen Jackpot-Anteil kassierte, ganz auf die Golden League konzentrieren kann. Bei den US-Meisterschaften war sie auf der Stadionrunde nur Vierte geworden und hatte in ihrer Spezialdisziplin das Ticket für die WM in Osaka (25.8.-2.9.) verpasst. Dort wird sie lediglich über 200m und mit der Staffel an den Start gehen.

Issinbajewa gilt als heiße Anwärterin auf einen Teil des Goldes im Wert von einer Million Dollar, weil sie seit Ende August 2006 elf Siege in Serie feierte. Allerdings offenbarte die Weltrekordlerin vor acht Tagen in Ostrau Schwächen, als sie sich nur auf Grund der Fehlversuchsregel gegen die höhengleiche Tschechin Katerina Badurova mit 4,66m durchsetzen konnte. Diese fehlt in Paris.

Powell nicht mehr im Jackpot-Rennen

Nicht mehr im Jackpot-Rennen ist 100-m-Weltrekordler Asafa Powell, der seinen Paris-Start wegen einer Oberschenkel-Verletzung absagte. Der Jamaikaner war im Vorjahr wie Richards und 400-m-Olympiasieger Jeremy Wariner (USA) in der Königsklasse der Leichtathletik ungeschlagen geblieben.

Den ersten Europastart der Freiluft-Saison absolviert im Stade de France Olympiasieger Liu Xiang (China) über 110m Hürden. Er trifft dabei auf Kubas Hoffnungsträger Dayron Robles und Frankreichs Weltmeister Ladji Doucoure.

Einzige deutsche Starter sind die beiden Stabhochspringerinnen Silke Spiegelburg (Leverkusen) und Carolin Hingst (Mainz).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%