Leichtathletik Golden League
Läufer sorgen in Oslo für Jahresweltbestleistungen

Beim Golden-League-Auftakt in Oslo haben sich Sandy Richards (USA) über 400m, Tirunesh Dibaba (Äthiopien) über 5000m und Mohammad Al Azzimi (Kuwait) über 800m mit Jahresweltbestleistungen in Szene gesetzt.

Beim Golden-League-Auftakt in Oslo (Norwegen) haben Sandy Richards (USA), Tirunesh Dibaba (Äthiopien) und Mohammed Al Azzimi mit Jahresweltbestleistungen auf sich aufmerksam gemacht. Vor 12 000 Zuschauern steigerte sich Richards auf 49,82 Sekunden über 400m, Äthiopiens Doppel-Weltmeisterin Tirunesh Dibaba auf 14:30,40 Minuten über 5000m und Mohammad Al Azzimi (Kuwait) wartete als 800m-Sieger mit 1:44,59 auf. Fünfter wurde Rene Herms (Pirna) in deutscher Jahresbestzeit von 1:46,74 Minuten. Norwegens Olympiasieger Andreas Thorkildsen schleuderte den Speer auf glänzende 91,59m.

Mit neuer persönlicher Bestleistung und deutscher Saisonbestmarke von 83,94m schaffte Speerwerfer Stefan Wenk (Sindelfingen) als Sechster erstmals die WM-Norm (81,80), Mark Frank (Rostock) kam als Achter auf 78,70m. Fünfter über 800m wurde Rene Herms (Pirna) in deutscher Jahresbestzeit von 1:46,74 Minuten, verpasste jedoch die Norm (1:46,25). Nur 14. mit schwachen 7,65 m wurde der Leverkusener Weitspringer Nils Winter.

Lars Riedel nicht am Start

In Abwesenheit des Chemnitzers Lars Riedel hatte zuvor Olympiasieger und Weltmeister Virgelius Alekna mit hervorragenden 68,39m das Diskuswerfen gewonnen. Der Litauer wahrte damit seine Anwartschaft auf einen Teil der Dollar-Million im Jackpot der elitären Serie ähnlich wie Tirunesh Dibaba, 400-m-Olympiasieger Jeremy Wariner (USA/44,31), Jamaikas 100-m-Weltrekordler Asafa Powell (9,98). 10 000-m-Olympiasieger und Weltmeister Kenenisa Bekele (Äthiopien) verspielte seine Chance fast schon durch die 5 000-m-Niederlage in 12:58,22 gegen den Kenianer Isaac Songok (12: 55,79).

Der ursprünglich gemeldete Lars Riedel sagte den Start wegen einer Erkältung ab, die er sich in Florö/Norwegen zugezogen hatte, und zog sich wieder ins Trainingslager nach Portugal zurück. Der 28-Jährige will nun am kommenden Freitag (9. Juni) in Lugano/Schweiz wieder in den Ring treten. Abgesagt hatte auch Kirsten Bolm (Mannheim), die dann fast zeitgleich in Cottbus in 12,90 Sekunden erstmals die EM-Norm für Göteborg (6.-13. August) über 100m Hürden schaffte.

Insgesamt hatten sich für Oslo 15 Olympiasieger und Weltmeister angekündigt. Weiteren Stationen der Golden League sind Paris (7. Juli), Rom (14. Juli), Zürich (18. August), Brüssel (25. August) und zum Abschluss im Berliner Olympiastadion (3. September).

Neues Jackpot-System

Um die Gefahr zu bannen, dass der im Vorjahr von der dreispringenden Weitsprung-Olympiasiegerin Tatjana Lebedewa (Russland) allein gewonnene Jackpot erstmals unangetastet bleibt, hat sich der Leichtathletik-Weltverband Iaaf für 2006 ein neues System einfallen lassen. Die Million wird zweigeteilt: 500 000 gibt es für die Gewinner von fünf der sechs Meetings, die andere Hälfte für die, die auch den sechsten Sieg in ihrer Disziplin errangen.

Athleten aus elf Disziplinen kämpfen 2006 um das Geld. Jackpot-Disziplinen sind neben den 100m (M/F), die 400m (M/F), 1500m (M), 3 000 oder 5000m (M/F), Weitsprung (M), Speerwurf (M), 100m Hürden (F) und der Hochsprung (F).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%