Leichtathletik Hallen-DM: Packendes Kräftemessen in luftiger Höhe

Leichtathletik Hallen-DM
Packendes Kräftemessen in luftiger Höhe

Bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in der Halle gibt es vor allem bei den deutschen Stabhochspringern ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Um sechs EM-Tickets streiten sich elf Athleten und Athletinnen.

Staugefahr am Stabhochsprung-Himmel und ausgerechnet das Enfant Terrible Tim Lobinger ist hintendran: Weil der erste deutsche 6-m-Springer vor der Hallen-DM der Leichtathleten am Wochenende in Leipzig die schlechtesten Karten auf ein Ticket für die Hallen-EM in Birmingham (2. bis 4. März) hat, attackierte er schon mal vorsorglich den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) wegen dessen Nominierungsrichtlinien.

"Dafür habe ich kein Verständnis", wetterte der 34-jährige Kölner über die Absicht des Leitenden Bundestrainer Jürgen Mallow, bei der Vergabe der drei Startplätze auch die Leistungen im vierwöchigen Saisonverlauf zu berücksichtigen und nicht nur das DM-Ergebnis. Doch Mallow nimmt Lobingers Kritik gelassen: "Jeder darf seine Meinung äußern. Für mich ist Tims Aussage unproblematisch."

Unter den DLV-Springern ist der zweimaligen Hallen-Europameisters derzeit nur Fünfter, hat in acht Wettkämpfen erst einen Sieg gefeiert und erst zweimal die Norm von 5,70m überquert. Klar in Front vor der Entscheidung am Samstag (14.00 Uhr) liegt mit 5,88m der Jahres-Weltbeste Björn Otto (Dormagen) vor Fabian Schulze (Kornwestheim/Ludwigsburg/5,83), Danny Ecker (Leverkusen/5,82) und Lars Börgeling (5,75).

Otto: "Ich kann mich derzeit auf meine Leistung verlassen"

"Ich kann mich derzeit auf meine Leistung verlassen", sagt Otto selbstbewusst: "Ich bin schlagbar wie alle, aber bei mir ist es gerade sehr schwer." Wohl auch deshalb meint Stab-Bundestrainer Jörn Elberding: "Björn macht zusammen mit Danny im Moment einfach den stärksten Eindruck."

Eng geht es auch bei den Frauen (Sonntag 13.30 Uhr) zu, wo die Mainzerin Carolin Hingst gleich im ersten Saisonwettkampf den deutschen Rekord auf 4,70 schraubte und ein Sextett mit Norm anführt. "Anders als bei den Männern gab es im eigenen Land aber nur zwei Gelegenheiten, um gegeneinander anzutreten. Deshalb ist die Stimmung bei weitem nicht so aufgeheizt", berichtet Bundestrainer Herbert Czingon.

In allen anderen Disziplinen außer dem Stabhochsprung herrscht freie Fahrt zur Hallen-EM. Für Normerfüller (bisher 32) liegen noch genügend Tickets bereit. "Bezieht man die Staffeln und die drei Mehrkämpfer ein, gehe ich mittlerweile von einem EM-Team von maximal 35 Startern aus", sagt Mallow, der in Leipzig in Langstreckler Jan Fitschen (Wattenscheid) nur einen von vier deutschen Europameistern am Start erwartet.

Fitschen hofft auf sechsten Titelgewinn in Folge

Kugelstoßer Ralf Bartels (Neubrandenburg) und Langstrecklerin Ulrike Maisch (Rostock) haben abgesagt. Der Speerwurf mit Steffi Nerius (Leverkusen) zählt nicht zu den 29 DM-Disziplinen unterm Dach. Fitschen hofft über 3000m auf seinen sechsten Titelgewinn in Folge, will aber wie die anderen Göteborg-Sieger nicht in Birmingham starten.

Dagegen erwägt der ehemalige 400-m-Vize-Weltmeister Ingo Schultz (Leverkusen) nun doch einen EM-Start in der Staffel. Es wäre der erste Wettkampf des lange verletzten 31-Jährigen im Nationaltrikot seit den Olympischen Spielen 2004. Er läuft in Leipzig nur die beiden Staffelrennen mit Bayer Leverkusen.

Schumann nicht in Leipzig am Start

Sydney-Olympiasieger Nils Schumann (Frankfurt/Main) wird entgegen anderslautender Meldungen am Wochenende nicht bei der Hallen-DM der Leichtathleten in Leipzig laufen. "Er ist zwar gemeldet, aber ein Start ist kein Thema", sagte sein Manager Frank Thaleiser. Die nächsten Rennen plant der 28-Jährige in der Freiluft-Saison. Der Europameister von 1998 war im vergangenen Jahr nach einer über dreijährigen Verletzungspause auf die Laufbahn zurückgekehrt. Nach seinem zweiten Platz im Februar 2003 bei den deutschen Hallenmeisterschaften musste Schumann mehrfach an Achillessehne und Fersenknochen operiert worden, es drohte gar das Karriereende.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%