Leichtathletik Hallen-EM
Otto und Lobinger führen DLV-Aufgebot an

Stabhochsprung-Überflieger Björn Otto und der zweimalige Hallen-Europameister Tim Lobinger führen das 30-köpfige Aufgebot des Deutschen Leichtathletik-Verbandes bei der Hallen-EM in Birmingham (2. bis 4. März) an.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) schickt ein 30-köpfiges Aufgebot zur Hallen-EM nach Birmingham (2. bis 4. März). Angeführt wird das Team von Stabhochsprung-Überflieger Björn Otto (Dormagen) und mit dem zweimaligen Hallen-Europameister Tim Lobinger (Köln) als Joker. Es besteht aus 22 Einzelstartern und je vier Läufern für die 4x400-m-Staffeln bei Männern und Frauen.

Die drei zur Verfügung stehenden Startplätze wurden nur im Stabhochsprung komplett vergeben, wo bei den Frauen die deutsche Hallenrekordlerin Carolin Hingst trotz ihres fünften Platzes bei den nationalen Titelkämpfen am Wochenende in Leipzig dabei sein wird. Derzeit sind neun der 26 Wettbewerbe werden nicht besetzt, die Startplätze für die Mehrkämpfe werden noch vergeben. Bei den Männern erhielt der Hallen-DM-Dritte Lobinger den Vorzug vor dem DM-Vierten Fabian Schulze (Kornwestheim/Ludwigsburg), obwohl dieser mit 5,83m auf die bessere Saisonbestmarke verweisen kann (Lobinger 5,75).

Die drei Mehrkämpfer Dennis Leyckes (Bayer Uerdingen/Dormagen), Jacob Minah (LG Göttingen) und Julia Mächtig (SC Neubrandenburg) können noch auf eine Einladung durch den Europäischen Leichtathletik-Verband EAA hoffen. Diese werden am 21. Februar (Mittwoch) ausgesprochen, Leyckes dürfte mit Sicherheit dabei sein.

Ecker, Swillims und Bolm hoffen auf Medaillen

Einzel-Medaillenkandidaten sind neben Otto und Lobinger der Stab-Olympiafünfte Danny Ecker (Leverkusen), 400-m-Läufer Bastian Swillims und über 60m Hürden Vize-Europameisterin Kirsten Bolm (Mannheim).

Auch die Männer-Staffel sollte um die Podestplätze mitlaufen können. Dafür wurde Ex-Europameister Ingo Schultz (Leverkusen) nominiert, der zu seinem ersten Einsatz im Nationaltrikot seit den Olympischen Spielen 2004 in Athen kommt.

Bei den letzten Titelkämpfen 2005 in Madrid gewann der DLV sechs Medaillen. Einziger Sieger war 200-m-Läufer Tobias Unger (Kornwestheim). Diese Disziplin steht nun nicht mehr auf dem Programm.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%