Leichtathletik Hallen-EM
Verspätete EM-Bronzemedaille für Mockenhaupt

Sabrina Mockenhaupt hat mit über einem Jahr Verspätung die Bronzemedaille der Hallen-EM 2005 über 3000m erhalten. Die ursprünglich zweitplatzierte Türkin Desalegn-Dengersa war nach einem Dopingvergehen gesperrt worden.

Verspätete Medaillenfreuden für Sabrina Mockenhaupt: Die Cross-Vize-Europameisterin hat nachträglich EM-Bronze über 3000m zugesprochen bekommen. Weil die ursprünglich zweitplatzierte Türkin Tezeta Desalegn-Dengersa des Dopings bei der Hallen-EM 2005 in Madrid überführt und rückwirkend gesperrt wurde, kam die zunächst auf dem vierten Rang platzierte Kölnerin zu ihrem zweiten internationalen Edelmetall.

Desalegn-Dengersa war bei dem Rennen am 6. März 2005, das sie in 8:46,65 Minuten beendet hatte, die Einnahme der anabol wirkenden Substanz Metenolon nachgewiesen worden. Der Leichtathletik-Weltverband Iaaf schloss sie jetzt bis zum 11. Mai 2007 vom Wettkampfgeschehen aus. Alle ab März 2005 erzielten Ergebnisse wurden gestrichen.

Neue Silbermedaillengewinnerin ist die Österreicherin Susanne Pumper, die in 8:47,74 Minuten zwei Hundertstelsekunden vor Mockenhaupt lag. Gold hatte die Polin Lidia Chojecka (8:43,76) geholt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%