Leichtathletik International
Doping-Sünder Gatlin bei Trainer-Star Johnson

Athen-Olympiasieger Justin Gatlin wird künftig von US-Trainerstar Brooks Johnson betreut. Johnson will Gatlin nach dessen vierjährigem Dopingbann zurück in die Weltspitze führen.

Athen-Olympiasieger Justin Gatlin (USA) trainiert nach seinem Sprint-Comeback künftig beim US-Trainerstar Brooks Johnson, der in den USA zum Leichtathletik-Coach des Jahres gewählt wurde. Johnson hatte 2010 David Oliver zum weltbesten Hürdensprinter geformt und will nun Gatlin (28) nach dessen vierjährigem Dopingbann zurück in die Weltspitze führen.

Gatlin hatte im zweiten Rennen seit 2006 im estnischen Tallinn wieder 10,17 Sekunden erzielt. Vor vier Jahren war der 100- und 200-m-Weltmeister von 2005 durch eine zwei Monate vorher genommene Kontrolle positiv auf das männliche Sexualhormon Testosteron getestet und als Wiederholungstäter für acht Jahre gesperrt worden. Die spätere Halbierung der Strafe hatte der Internationale Sportgerichtshof CAS bestätigt. Aufgrund seiner Dopingsperre war Gatlin auch die Einstellung des damaligen 100-m-Weltrekordes (9,77 Sekunden) aus dem Mai 2006 aberkannt worden.

Gatlin, der vorsätzliches Doping immer bestritten hat, wurde in Europa wegen seiner Sperren nur von wenigen Meeting-Veranstaltern eingeladen. Er hofft 2011 auf eine Aufhebung dieses Boykotts.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%