Leichtathletik International
Gatlin und Jones US-Meister über 100 Meter

Bei den US-Leichtathletik-Meisterschaften siegten die Sprintstars Justin Gatlin und Marion Jones jeweils über die 100 Meter. Gatlin lief an diesem Tag die 100 Meter mit 9,93 Sekunden zum zweiten Mal unter zehn Sekunden.

Bei den niveauarmen nationalen US-Leichtathletik-Meisterschaften in Indianapolis waren die US-Sprintstars Justin Gatlin und Marion Jones die einzigen Lichtblicke.

Bei einem Gegenwind von 1,2 Metern pro Sekunde gewann der Co-Weltrekordler Gatlin die 100m in 9,93 Sekunden und blieb damit zum zweiten Mal an diesem Tag unter der 10-Sekunden-Marke. Im Halbfinale war Gatlin bereits 9,99 Sekunden gelaufen. Souverän siegte auch Jones, die ebenfalls mit Gegenwind (0,9m) zu kämpfen hatte. Sie kam mit 11,10 Sekunden vor Weltmeisterin Lauren Williams (11,17) ins Ziel. Dritte wurde zeitgleich 2003-Weltmeisterin Torri Edwards.

"Ich bin ein bisschen enttäuscht, dass ich nicht in der Lage war, den Weltrekord anzugreifen", sagte Justin Gatlin, der gemeinsam mit dem Jamaikaner Asafa Powell in 9,77 Sekunden die Bestmarke hält. Nachdem die für Donnerstag geplanten Vorläufe wegen Gewitterstürmen abgesagt worden waren, musste der 24-jährige Gatlin am Freitag gleich dreimal in den Startblock. Ungleich mühsamer wurde es für den Rekordler nach dem Finale, als er über 30 Minuten Autogramme an seine Fans verteilte.

Eindrucksvoll meldete sich Marion Jones, nach der Geburt ihres Sohnes Monty (2) und der Verwicklung in den Balco-Dopingskandal, mit ihrem 14. nationalen Titel und dem ersten seit 2002 zurück. "Ich bin zurück und zugleich froh, dass ich die letzten Jahre hinter mir gelassen habe. Ich bin glücklich mit meinem Leben und meiner Welt", so die 30-jährige Olympiasiegerin von Sydney. Sie gab den 200m-Triumph am Samstag als nächstes Ziel an und am Ende ihres Weges soll dann die Teilnahme an den Olympischen 2008 in Peking stehen.

Als einzige von zehn weiteren Entscheidungen wurden im Kugelstoßen der Männer Topleistungen erzielt. Trotz hervorragender 21,89 m belegte der Jahres-Weltbeste Christian Cantwell (22,45) nur den dritten Platz. Der Sieg ging an Weltmeister Adam Nelson mit 22,04 m vor Reese Hoffa, der auf 21,96 m kam.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%