Leichtathletik International
Iaaf erkennt Hallenweltrekord nicht an

Wegen fehlender Kontrollen auf das Dopingmittel EPO erkennt die Iaaf den im Februar erzielten 4x400-m-Hallenweltrekord einer US-Staffel nicht an. Das teilte der Leichtathletik-Weltverband auf seiner Website mit.

Der Leichtathletik-Weltverband Iaaf hat dem im Februar erzielten 4x400-m-Hallenweltrekord einer US-Staffel (3:01,96min) die Anerkennung versagt. Grund sind fehlende Kontrollen auf das Blutdopingmittel EPO, teilte die Iaaf auf ihrer Website mit. Damit hat die alte Bestmarke eines US-Quartetts mit Andre Morris, Dameon Johnson, Deon Minor und Milton Campbell aus dem Jahr 1999 (3:02,83) weiter Bestand.

400-m-Doppel-Olympiasieger Jeremy Wariner, 400-m-Hallenweltrekordler Kerron Clement, 200-m-Vize-Weltmeister Wallace Spearmon und Darold Williamson waren am 11. Februar dieses Jahres in Fayetteville/Arkansas fast eine Sekunde schneller gelaufen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%