Leichtathletik International
Isinbajewa gibt Italien einen Korb

Die russische Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Isinbajewa wird nicht die Nationalität wechseln und künftig für Italien starten. "Ich liebe Russland und werde immer für mein Heimatland starten", so Isinbajewa.

Dem russischen Leichtathletik-Verband muss ein Stein vom Herzen fallen, Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Isinbajewa startet weiterhin für Russland. Die 23-Jährige erklärte, dass sie nicht die Nationalität wechseln und für Italien starten werde. "Ich liebe Russland und werde immer für mein Heimatland starten", ließ sie über ihr Management ausrichten.

Die Gerüchte waren aufgekommen, weil sich die erste 5-Meter-Springerin der Welt von Trainer Jewgeni Trofimow getrennt hatte und zu Witali Petrow, dem Ex-Coach von Stabhochsprung-Legende Sergej Bubka, gewechselt war. Petrow lebt in Italien und betreibt ein Trainingsquartier in Formia. Angeblich soll der Olympiasiegerin und Weltmeisterin zudem ein Drei-Jahres-Vertrag vom italienischen Fernsehen über sechs Mill. Dollar vorliegen.

Vier Wettkämpfe in der Halle

Isinbajewa ließ ankündigen, sie werde in der Hallensaison nur vier Wettkämpfe bestreiten. In Donezk/Ukraine am 12. Februar, in Birmingham am 18. Februar sowie in Lievin am 3. März. Höhepunkt soll die Hallen-WM in Moskau (10. bis 12. März) sein, wo die frühere Turnerin ihren Titel erfolgreich verteidigen möchte. Auf dem Weg dorthin sind mehrere Steigerungen des Hallen-Weltrekords vorgesehen, der derzeit bei 4,90m steht.

Der russische Verband hatte ihr für die Weltmeisterschaften ein Freiticket ausgestellt, die nationalen Titelkämpfe muss "die Königin der Lüfte" nicht als Qualifikation bestreiten. Ihr Training will sie in der Hallensaison vornehmlich in Malmö/Schweden absolvieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%