Leichtathletik International
Stabhochspringer Lukjanenko knackt 6-Meter-Marke

Beim Leichtathletik-Sportfest im polnischen Bydgoszcz hat Hallen-Weltmeister Jewgeni Lukjanenko aus Russland als 16. Stabhochspringer die Sechs-Meter-Marke überquert.

Der russische Hallen-Weltmeister Jewgeni Lukjanenko überquerte beim Leichtathletik-Sportfest im polnischen Bydgoszcz als weltweit 16. Stabhochspringer die magische 6,00-m-Marke. Der 23-Jährige siegte mit 6,01m. Tim Lobinger, erster deutscher 6-m-Springer, tankte als Vierter mit 5,71m Selbstvertrauen für die DM am kommenden Wochenende in Nürnberg, wo sieben deutsche Stabartisten um drei Peking-Fahrkarten kämpfen.

Auch Dreisprung-Ex-Weltmeister Charles Friedek (Leverkusen) wurde Vierter, flog mit 16,77m aber an der erhofften zweiten Olympianorm (17,00) vorbei. Diese muss er nun bei der DM übertreffen. Es gewann Hallen-Weltmeister Phillips Idowu (Großbritannien/17,36).

Hochspringerin Vlasic feiert 30. Sieg in Folge

Zum 30. Sieg in Serie hob Hochsprung-Weltmeisterin Blanka Vlasic (Kroatien) ab, die mit 2,05m dabei zum 37. Mal in ihrer Karriere 2,00 oder mehr überquerte. Sie scheiterte erst am 21 Jahre alten Weltrekord der Bulgarin Stefka Kostadinowa (2,10). Im Diskuswurf war Weltmeister Gerd Kanter (Estland) mit 68,82 der Beste.

Lukjanenko ist mit seinem 6,01-m-Sprung sechs Wochen vor Beginn der Sommerspiele Zweiter der Jahres-Weltbestenliste, die von Weltmeister Brad Walker (USA/6,04) angeführt wird. Im Freien schafften vor dem Russen bislang 13 Springer die magische Höhe, in der Halle zusätzlich zwei, darunter auch der Leverkusener Danny Ecker. Den Weltrekord hält Sergej Bubka mit 6,15m (Halle/1993).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%