Leichtathletik International
Zehnkampf-Legende Bob Mathias gestorben

Die Leichtathletikwelt trauert um einen ihrer größten Sportler aller Zeiten. Die Zehnkampf-Legende Bob Mathias ist im kalifornischen Fresno im Alter von 75 Jahren gestorben.

Die amerikanische Zehnkampf-Legende Bob Mathias ist im kalifornischen Fresno im Alter von 75 Jahren gestorben. Mathias war nach seiner aktiven Sportler-Karriere auch als Politiker über vier Legislatur-Perioden Abgeordneter im US-Kongress.

Das auch als Football-Spieler der Washington Redskins erfolgreiche Multi-Talent war gerade 17 Jahre alt, als es 1948 in London im erst dritten Zehnkampf der Karriere als jüngster Leichtathlet der Olympia-Geschichte Gold gewann.

Vier Jahre später ging Bob Mathias in Helsinki mit der Weltrekordzahl von 7 887 Punkten als erster Zehnkämpfer in die Annalen ein, der einen Olympiasieg wiederholen konnte. Dies schaffte nach ihm nur der Brite Daley Thompson 1980 und 1984.

Ueberroth: "Mathias war ein Champion in jeder Hinsicht"

"Bob Mathias war eine dieser raren Persönlichkeiten, die eine Nation durch ihre Entschlossenheit und Ausdauer inspirieren konnte. Er war ein Champion in jeder Hinsicht", meinte Peter Ueberroth, Chef-Organisator der Olympischen Sommerspiele 1984 in Los Angeles, als Vorsitzender des Nationalen Olympischen Komitees (Usoc) der USA. Für dieses hatte Mathias lange Jahre als Direktor des olympischen Trainings-Zentrums in Colorado Springs gearbeitet.

Welche Popularität Bob Mathias schon beim ersten Olympiasieg erlangte, zeigt die Tatsache, dass damals in seiner Heimatstadt Tulare/Kalifornien die Sirenen 45 Minuten lang heulten, und dass die Menschen erst von der Landebahn gedrängt werden mussten, als er drei Wochen später mit dem Flugzeug in die Heimat zurückkehrte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%