Leichtathletik Junioren
Deutsche Youngster räumen bei U20-WM weiter ab

Der DLV-Nachwuchs sammelt bei der U20-WM weiter fleißig Edelmetall. Raphael Holzdeppe (Stabhochsprung) und Carolin Schäfer (Siebenkampf) holten Goldmedaille Nummer fünf und sechs.

Der hochfavorisierte Stabhochspringer Raphael Holzdeppe und Siebenkämpferin Carolin Schäfer haben bei der U20-WM im polnischen Bydgoszcz die Goldmedaillen Nummer fünf und sechs für Deutschland an Land gezogen. Hinzu kam Bronze durch Stabhochspringer Karsten Dilla, womit das Team des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) schon jetzt das angestrebte Ziel von insgesamt sechs Medaillen um zwei übertroffen hat.

Der Zweibrücker U20-Weltrekordler Holzdeppe, der sich bei der DM in der Vorwoche für die Olympischen Sommerspiele qualifiziert hatte, schwang sich über 5,50m, der Dormagener Dilla meisterte 5,30. Zwischen das Duo schob sich der Pole Pawel Wojciechowski (5,40). Schäfer (Friedrichstein), die seit der vierten Disziplinen in Führung lag, ließ auch im abschließenden 800-m-Lauf nichts anbrennen und kam auf 5 833 Punkte.

Meiste U20-WM-Titel seit der Wiedervereinigung

An den ersten vier Wettkampftagen hatte es vier Goldmedaillen durch Kugelstoßer David Storl (Chemnitz), Diskuswerfer Gordon Wolf (Potsdam) und die Hochspringerin Kimberly Jeß (Rendsburg/Büdelsdorf) und Zehnkämpfer Jan Felix Knobel (Frankfurt/M.) gegeben. Bronze gewann 200-m-Sprinter Robert Hering (Jena).

Die 71-köpfige deutsche Mannschaft hat mehr U20-WM-Titel geholt als jemals zuvor bei einer Meisterschaft seit der Wiedervereinigung (vier 1996), liegt bei der Gesamtzahl der Medaillen mit acht aber noch deutlich hinter den zwölf von 2004, 2000 und 1992 zurück. Die Meisterschaften mit 1 600 Athleten aus der Rekordzahl von 183 Ländern im Kampf um 45 WM-Titel gehen am Sonntag zu Ende.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%