Leichtathletik Junioren
Wierig wiederholt in Peking Bronze-Erfolg

Diskuswerfer Martin Wierig hat bei den U20-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Peking die Bronze-Medaille gewonnen. Bereits im Vorjahr hatte der 19-Jährige bei der U20-EM den dritten Rang belegt.

Wie bei der U20-EM im Vorjahr hat sich Diskuswerfer Martin Wierig bei den U20-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Peking die Bronze-Medaille gesichert. Dabei steigerte der 19 Jahre alte Magdeburger seine Bestleistung um 42 Zentimeter auf jetzt 62,17m und bescherte dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) die zweite Medaille nach dem Kugelstoß-Silber von Denise Hinrichs (Neubrandenburg). Wierig wird vom ehemaligen Weltcup-Sieger Armin Lemme trainiert.

Den Titel sicherte sich der Este Margus Hunt, der seinen in der Qualifikation erzielten U20-Weltrekord von 66,35 auf jetzt 67,32m steigerte. Silber gewann Mohammad Samimi aus dem Iran (63,00).

Ryshich feiert Titelverteidigung im Stabhochsprung

U20-Weltmeister über 100m wurden die Bulgarin Tesdschan Naimowa (11,28 Sekunden) und der Brite Harry Aikines-Aryeetey (10,37). Den Einzug ins Finale sicherte sich Stabhochsprung-Titelverteidigerin Lisa Ryshich (Ludwigshafen) mit überquerten 4,00m.

Die WM in der chinesischen Hauptstadt, an der rund 1 400 Athleten aus 182 Nationen teilnehmen, dauert bis zum 20. August. Deutsche Titelverteidigerin ist neben Ryshich auch Speerwerferin Vivian Zimmer (Halle/Saale). Die Junioren-WM wird seit 1986 alle zwei Jahre ausgerichtet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%