Leichtathletik Marathon: Brandenburger Tor 2009 Kulisse der WM-Marathons

Leichtathletik Marathon
Brandenburger Tor 2009 Kulisse der WM-Marathons

Marathon-Läufer und Geher ermitteln 2009 ihre Weltmeister vor der Kulisse des Brandenburger Tors. Nach dem "Okay" der Iaaf am Freitag werden damit erstmals WM-Medaillen außerhalb des Stadions vergeben.

Bei der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin werden die beiden Marathon-Konkurrenzen und die Geher-Wettbewerbe rund um das Brandenburger ausgetragen. Der Leichtathletik-Weltverband Iaaf gab bei seinem Evaluierungsbesuch am Freitag Grünes Licht für die Pläne des Organisationskomitees, die ein Novum sind. Noch nie sind zuvor bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften Medaillen außerhalb des Stadions vergeben worden. "Wir begrüßen es, dass mit den Rennen dort hingegangen wird, wo das Publikum ist", sagte Iaaf-Generalsekretär Pierre Weiss.

Er zeigte sich mit dem Stand der WM-Vorbereitung 925 Tage vor Beginn der Titelkämpfe (15. - 23. August 2009) sehr zufrieden. "Wir können zuversichtlich und entspannt in die Zukunft schauen, aber es muss auch weiter hart gearbeitet werden. Denn das Olympiastadion neun Tage lang zu füllen, ist eine große Herausforderung." Das Ziel sind 500 000 Besucher.

Zur zwölften Leichtathletik-WM erwartet die Iaaf 2000 Athleten aus 200 Ländern. Die nächsten Titelkämpfe finden in diesem Jahr im japanischen Osaka statt (25.8. bis 2.9.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%