Leichtathletik Marathon
Internationale Elite beim London-Marathon am Start

Äthiopiens Läuferasse Haile Gebrselassie, Berhane Adere und Gete Wami, Kenias Paul Tergat und Felix Limo, Marokkos zweimaliger Weltmeister Jaouad Gharib sind die Stars beim London-Marathon, der Sonntag gestartet wird.

Sechs Tage nach dem Wetterchaos von Boston erlebt der London-Marathon am Sonntag eine Starparade: Äthiopiens Läuferasse Haile Gebrselassie, Berhane Adere und Gete Wami, Kenias Paul Tergat und Felix Limo, Marokkos zweimaliger Weltmeister Jaouad Gharib, Chinas Favoritin Zhou Chunxiu und die für die Niederlande startende Lornah Kiplagat (früher Kenia) stehen ganz oben auf der Liste der 35 000 Teilnehmer, die um 65 000 Dollar Siegprämie und insgesamt 295 000 Dollar Preisgeld kämpfen. Große Läufe mit fünfstelligen Teilnehmerzahlen finden am gleichen Tag auch in Madrid und Belgrad statt.

Nach 10 000 Anmeldungen (inklusive Inliner und Walker) strebt der 7. Rhein-Energie-Marathon am Sonntag (9.30 Uhr) in Bonn einem Teilnehmerrekord entgegen. Nach Fußverletzung und zweieinhalbjähriger Marathon-Pause will sich der Wattenscheider Carsten Schütz für das deutsche Team bei der WM in Osaka (25. August bis 2. September) qualifizieren. Voraussetzung: Drei Deutsche müssen zuvor 2:17:20 Stunden unterbieten. Besondere Attraktionen in Bonn sind der Weltrekordversuch von Paralympicssieger Henry Wanyioke (Kenia/bisher 2:31:31) im Marathon für Blinde und der Start von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw, der im Rahmen der Initiative für ausgewogene Ernährung und Bewegung als Mitglied einer Marathon-Staffel einen 10-km-Abschnitt absolvieren will. Löw ist am 6. Mai für den gleichen Zweck auch beim Düsseldorf-Marathon dabei.

Am 31. Electrabel-Marathon in Leipzig (Sonntag, zehn Uhr) werden 7 000 Teilnehmer (inklusive Halbmarathon, Inliner und Walker) aus 66 Ländern erwartet. Von 160 000 Euro Gesamtetat entfallen 5 000 auf Prämien. Romy Spitzmüller (LAC Leipzig) testet ihre Form über 10 000 m, um eine Woche später beim Hamburg-Marathon die WM-Norm von 2:32 Stunden zu schaffen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%