Leichtathletik Marathon
Kenianer dominieren beim Ruhr-Marathon

Die Kenianer Henry Cherono und die Vorjahressiegerin Mary Ptikany triumpierten am Sonntag beim fünften Ruhrmarathon in Essen. Cherono brauchte 2:11:07 Stunden für die 42,195 km.

Der Kenianer Henry Cherono sowie seine Landsfrau und Vorjahressiegerin Mary Ptikany triumphierten am Sonntag beim 5. Ruhrmarathon. Cherono lief die 42,195km zwischen Dortmund und Essen in 2:11:07 Stunden, Ptikany gewann auf dem Weg von Oberhausen nach Essen in 2:36:08. Damit war sie deutlich langsamer als bei ihrem im Vorjahr in 2:30:05 aufgestellten Streckenrekord.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%