Leichtathletik Marathon
Ramaala bekommt 2006 Revanche gegen Tergat

Beim New-York-Marathon lieferten sich Paul Tergat und Hendrick Ramaala einen spannenden Kampf. Am Ende konnte der Kenianer Tergat jubeln. Beim London-Marathon 2006 bekommt der Südafrikaner Ramaala nun eine Revanche.

Der Südafrikaner Hendrick Ramaala brennt auf eine Revanche gegen den Kenianer Paul Tergat. Am vergangenen Wochenende musste sich Ramaala beim New-York-Marathon nur knapp geschlagen geben. Im April 2006 kommt es beim London-Marathon zum erneuten Duell der beiden Kontrahenten.

Tergat und Ramaala hatten sich beim New-York-Marathon am Sonntag ein dramatisches Finish geliefert, das der 36 Jahre alte Kenianer Tergat in 2:09:30 Stunden mit nur einer Sekunde Vorsprung vor Titelverteidiger Ramaala für sich entschied. So knapp war es in den 35 Jahren zuvor nie beim "Big Apple" zugegangen.

Auch der Weltjahres-Beste Haile Gebrselassie (Äthiopien), zweimaliger 10 000-m-Olympiasieger und langjähriger Freund von Tergat, wird am 23. April 2006 in London dabei sein. Er hatte Mitte Oktober den Amsterdam-Marathon in hervorragenden 2:06:20 Stunden gewonnen und strebt den Weltrekord an, den Tergat in 2:04:55 Stunden 2003 in Berlin erzielt hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%