Leichtathletik Marathon
Stars jagen in Boston Bestzeiten und Preisgeld

Der Boston-Marathon ist mit 796 000 Dollar der bestdotierteste Lauf der Welt. Heute ist neben den Favoriten Robert Cheruiyot und Lidija Grigorjewa auch Lance Armstrong am Start.

Für die 112. Auflage des traditionellen Boston-Marathons haben die Veranstalter das Preisgeld noch einmal aufgestockt. Die Vorjahressieger Robert Cheruiyot (Kenia) und Lidija Grigorjewa (Russland) gehen heute als Favoriten in das mit einem Gesamtpreisgeld von 796 000 Dollar lockende Rennen. Er ist das älteste 42,195-km-Rennen der Leichtathletik-Geschichte und wird seit 1 897 jeweils am dritten Montag im April, dem Patriot's Day, ausgetragen.

Cheruiyot, der sich im Vorjahr den erstmals vergebenen Millionen-Dollar-Jackpot der Marathon Majors mit der Äthiopierin Gete Wami teilte, hält seit 2006 in 2:07:14 Stunden auf dem hügligen Kurs auch den Streckenrekord. Er könnte als erster Kenianer zum vierten Mal nach 2003, 2006 und 2007 siegen.

Grigorjewa wird von der Vorjahres-Zweiten Jelena Prokopcuka (Lettland) sowie ihrer Vorgängerin als Siegerin, Rita Jeptoo (Kenia), herausgefordert. Deutsche Spitzenläufer sind acht Tage nach dem Überraschungssieg der Wattenscheiderin Irina Mikitenko in London nicht am Start. Erfolgreichste deutsche Läuferin in Boston ist die Berlinerin Uta Pippig, Siegerin von 1994 bis 1996.

150 000 Dollar für die Sieger

In diesem Jahr warten auf die besten der 25 000 Teilnehmer 221 000 Dollar Preisgeld mehr als 2007 (575 000). So hoch dotiert ist kein anderes Rennen der World Marathon Majors (WMM). Die Sieger erhalten je 150 000 Dollar. Erstmals ist auch der siebenmalige Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong am Start, der zuvor schon zweimal in New York gelaufen war und dessen Bestzeit bei 2:46:43 steht. Er sammelt wieder Geld für seine Krebs-Stiftung.

Der Boston-Marathon ist das fünftgrößte 42,195-km-Rennen der Welt und zählt neben New York, London, Chicago und Berlin zu den WMM, der Champions League der Marathonläufe. Sie vergeben in einer Zwei-Jahres-Wertung eine Million Dollar an die Sieger. Im Zyklus 2007/2 008 führen London-Gewinner Martin Lel (Kenia/65 Punkte) und die London-Dritte Gete Wami (Äthiopien/beide 65). Mikitenko ist 25 Zähler zurück Zweite.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%