Leichtathletik Marathon
Tergat mit Premierensieg beim New York-Marathon

Bei seiner ersten Teilnahme am New York-Marathon konnte sich der Kenianer Paul Tergat auf Anhieb in die Siegerlisten eintragen. Allerdings hatte er im Ziel nach einem spannenden Finish lediglich eine Sekunde Vorsprung.

Knapper geht es kaum: Paul Tergat aus Kenia hat den 36. New York-Marathon mit einer Sekunde Vorsprung auf Titelverteidiger Hendrick Ramaala (Südafrika) gewonnen. Der Weltrekordler aus Kenia brauchte bei seiner ersten Teilnahme in der amerikanischen Metropole für die 42,195 Kilometer 2:09:31 Stunden. Tergat und Ramaala setzten sich am Schlusskilometer vom Olympia-Zweiten Meb Keflezighi (USA) ab und sprinteten fortan Kopf an Kopf ins Ziel.

Bei den Frauen gewann die Lettin Jelena Prokopcuka in 2:24:41 vor der Kenianerin Susan Chepkemei, die lediglich 14 Sekunden hinter Prokopcuka auf Platz zwei einlief. Dritte wurde Derartu Tulu aus Äthopien mit 40 Sekunden Rückstand auf die Siegerzeit. Prokopcuka sicherte sich damit 130 000 Dollar Siegprämie, während sich Tergat bei den Männern mit 30 000 Dollar weniger begnügen muss.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%