Leichtathletik Marathon
Zwei Marathonläufer in Los Angeles gestorben

Beim Marathon am Sonntag in Los Angeles sind zwei der insgesamt 25 000 Läufer gestorben. Einer der Toten ist bereits nach einer Meile kollabiert, wobei der zweite zwei Kilometer vor dem Ziel zusammenbrach.

Zwei Todesfälle haben den Marathon in Los Angeles überschattet. Nach einer Meile kollabierte der frühere stellvertretende Polizeichef James Leone (60). Raul Reyna (53), von Beruf ebenfalls Polizist, brach zwei Kilometer vor dem Ziel zusammen. Beide Läufer verstarben im Krankenhaus. Insgesamt nahmen 25 000 Läufer und Läuferinnen an dem 42,195 Kilometer langen Lauf teil.

Als Sieger in 2:08:40 Stunden erhielt der Kenianer Benson Cherono inklusive Bonus für seine gute Zeit 100 000 Dollar. Bei den Frauen verdiente die Russin Lidia Grigorjewa nach 2:25:10 Stunden 35 000 Dollar.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%