Leichtathletik Meeting
Dietzsch und Obergföll mit Jahres-Weltbestleistung

Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch (Neubrandenburg) und Speer-Europarekordlerin Christina Obergföll (Offenburg) haben bei den Halleschen Werfertagen mit erstklassigen Jahres-Weltbestleistungen aufgetrumpft.

Franka Dietzsch (Neubrandenburg) und Christina Obergföll (Offenburg) haben sich bei den Halleschen Werfertagen in erstklassiger Form präsentiert. Sowohl Diskus-Weltmeisterin Dietzsch als auch Speer-Europarekordlerin Obergföll trumpften mit Jahres-Weltbestleistungen auf. Dietzsch ließ die Scheibe auf 68,06m fliegen, Obergföll den Speer auf 68,08 - der zweitbesten Weite ihrer Karriere. Sie hatte beim Gewinn von WM-Silber 2005 in Helsinki den Europarekord auf 70,03 gesteigert.

Zweite wurde in Halle Europameisterin Steffi Nerius (Leverkusen/64,74). Insgesamt erfüllten elf Athleten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) die Norm für die Weltmeisterschaften im japanischen Osaka (25. September bis 2. September 2007).

DSV-Athleten überzeugen

Deutsche Siege gab es auch durch die Hammer-Olympiavierte Betty Heidler (Frankfurt/75,77), Kugel-Europameister Ralf Bartels (20,56), die Kugel-EM-Dritte Petra Lammert (19,00/beide Neubrandenburg) und den Rostocker Speerwurf-WM-Achten Mark Frank (81,57). Dietzsch, Nerius, Heidler, Lammert und die auf 73,45 verbesserte Hammer-Zweite Kathrin Klaas (Frankfurt) knackten den zweimal geforderten WM-Richtwert bereits zum wiederholten Mal. Mit dem Frauen-Diskus schaffte zudem Lokalmatadorin Nadine Müller mit 62,93 die WM-Norm.

Die erste Normerfüllung gelang im Diskuswerfen der Männer dem Berliner Robert Harting, der als Dritter auf 64,95 kam und damit vor dem ebenfalls Norm werfenden WM-Dritten Michael Möllenbeck (Wattenscheid/64,68) landete. Dominiert wurde die Konkurrenz vom zweimaligen Olympiasieger Virgilijus Alekna, der seine Scheibe auf starke 69,97 beförderte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%