Leichtathletik Meeting
Gays Weltrekord bleibt aus

Widrige äußere Bedingungen ließen beim Grand-Prix-Meeting der Leichtathleten in Sheffield keine überragenden Leistungen zu. So verpasste 100m-Sprinter Tyson Gay die Weltrekordzeit von 9,77 Sekunden deutlich.

Tyson Gay konnte sein Versprechen dann doch nicht einhalten: Der US-Amerikaner hat beim Grand-Prix-Meeting der Leichtathleten im britischen Sheffield in 10,13 Sekunden den angekündigten 100-m-Weltrekord klar verpasst. Bei Kälte und regennasser Bahn lief der 24-Jährige am Sonntagabend deutlich langsamer als Asafa Powell (Jamaika) und Justin Gatlin (USA) mit bisher 9,77.

Diese Zeit erzielte Powell dreimal, zuerst am 14. Juni 2005 in Athen, danach in Gateshead (11. Juni 2006) und in Zürich (18. August 2006). Der mittlerweile dopinggesperrte Gatlin lief sie am 12. Mai 2006 in Doha.

Am wenigsten machte das Wetter den Langstrecklern zu schaffen. Äthiopiens zuletzt angeschlagener 10 000-m-Olympiasieger Kenenisa Bekele lief über 3000m in 7:26,69 Jahres-Weltbestleistung. 400-m-Olympiasieger Jeremy Wariner gab schon am Start auf, der doppelt unterschenkelamputierte Oscar Pistorius (Südafrika), der mit einer Ausnahmegenehmigung lief, wurde disqualifiziert. Er kämpft um die Chance, bei Olympia 2008 in Peking starten zu können.

Lobinger nur auf Platz sechs

Über 200m siegte Vize-Weltmeister Wallace Spearmon (USA) und war in 20,08 Sekunden zeitgleich mit Jamaikas Usain Bolt, über 100m-Hürden war Weltmeisterin Michelle Perry (USA) in 12,79 erfolgreich, über 110m-Hürden Chinas Olympiasieger Liu Xiang (13,23). Den 200-m-Sieg sicherte sich Weltmeisterin Allyson Felix (USA) in 22,35.

Der Stab-EM-Zweite Tim Lobinger (Köln) kam nicht über 5,40m und einen geteilten sechsten Platz hinaus. Sechster wurde auch Speerwerfer Stefan Wenk (Sindelfingen/76,76).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%