Leichtathletik Meeting
Obergföll und Sack greifen nach DKB-Jackpot

Speer-Vizeweltmeisterin Christina Obergföll und Kugel-Europacupsieger Peter Sack wollen heute beim Finale des DKB-Cups den 50 000-Euro-Jackpot knacken. Im Olympischen Dorf von 1936 trifft Obergföll auf Steffi Nerius.

Mit Siegen beim Finale des DKB-Cups in Elstal vor den Toren Berlins wollen Speerwurf-Vizeweltmeisterin Christina Obergföll und Kugel-Europacupsieger Peter Sack ihre nicht erfüllten WM-Träume vergessen machen und den 50 000-Euro-Jackpot knacken. Im Olympischen Dorf von 1936 muss sich die Offenburgerin Obergföll heute (ab 11.15 Uhr) gegen die WM-Dritte Steffi Nerius (Leverkusen) behaupten. Härtester Gegner für den Leipziger Sack ist Europameister Ralf Bartels (Neubrandenburg).

"Am vergangenen Wochenende habe ich gemerkt, dass ich noch gut drauf bin. Ich denke, dass der Speer in diesem Jahr noch richtig weit fliegen kann", sagte Obergföll, die wie ihr Kugel-Kollege bei den ersten drei Meetings der Serie in Kassel, Cottbus und Leverkusen siegte. "Ich bin wieder 100 Prozent fit und will jetzt an das große Geld", erklärte Sack, der bei der WM in Osaka an einer Zerrung des Brustmuskels litt und deshalb in der Qualifikation ausschied.

Verliert einer der beiden Protagonisten, kassiert der andere die ganze Gewinnsumme, sonst werden die 50 000 Euro geteilt. Im Vorjahr scheiterte Stabhochspringer Tim Lobinger erst im Finale, als er gegen Björn Otto (Dormagen) verlor und Hürdensprinterin Kirsten Bolm (Mannheim) das Geld alleine einstrich.

Das heute von der DKB-Stiftung für gesellschaftliches Engagement verwaltete Olympische Dorf war von 1934 bis 1936 erbaut und nach den Spielen zu einer Infanterieschule umfunktioniert worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzte es die Sowjetarmee bis 1992 als Wohnstätte für ihre Soldaten und deren Familien. Seit 2004 ist es für Besucher geöffnet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%