Leichtathletik Meeting
Xiang für Stuttgarter Starterfeld an

Beim Leichtathletik-Meeting am Sonntag in der Stuttgarter Schleyer-Halle sind unter anderem Olympiasieger Liu Xiang (Hürden) und Carolina Klüft (Siebenkampf) dabei. Zwei Stars streben neue Weltrekorde an.

Leichtathletik-Fans können sich Samstag auf viele Stars der Szene und auch auf zwei Weltrekordversuche freuen. In der Stuttgarter Schleyer-Halle (18.00 Uhr/live in Eurosport) wird Hürden-Olympiasieger Liu Xiang (China) erstmals bei einem Hallen-Sportfest in Deutschland antreten.

Meseret Defar (Äthiopien) will über 3000m den Weltrekord der Russin Lilia Schobuchowa (8:27,86) knacken, der schwedische Dreispringer Christian Olsson (Schweden) hat seinen eigenen Hallen-Weltrekord von 17,83m im Visier. Pro Rekord gibt es 25 000 Euro Prämie vom Veranstalter.

Starke Konkurrenz für Liu Xiang

"Ich bin sehr glücklich, dass es mit Liu geklappt hat, er ist der Knaller", sagte Alain Blondel bei seiner Premiere als Nachfolger des bisherigen Meeting-Direktors Fredy Schäfer über die Verpflichtung des Athen-Olympiasiegers über 110m Hürden, der auch bei den Meetings in Düsseldorf (9. Februar) und Karlsruhe (11. Februar) starten will. Bei seiner Deutschland-Premiere hat er es unter anderem mit dem EM-Zweiten Thomas Blaschek (Leipzig) und Hallen-Vizeweltmeister Dayron Robles (Kuba) zu tun.

Ein Weltrekord von Meseret Defar wäre der elfte in der Geschichte des Meetings, das mit voraussichtlich 8 100 Zuschauern ausverkauft sein wird. Alain Blondel traut aber auch Dreispringer Christian Olsson eine Menge zu: "Er ist in besonders guter Form."

Carolina Klüft tritt über 60m Hürden an

Zu den Stars in einer der 14 Entscheidungen zählt auch Carolina Klüft. Die Siebenkampf-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin aus Schweden tritt im Weitsprung an. Über 60m Hürden der Frauen kommt es zwischen Europameisterin Susanna Kallur (Schweden) und der Mannheimerin Kirsten Bolm zu einer EM-Revanche.

Im Stabhochsprung hat es die deutsche Garde um Tim Lobinger (Köln), Danny Ecker, Lars Börgeling, Richard Spiegelburg (alle Leverkusen) und Lokalmatador Fabian Schulze (Kornwestheim) vor allem mit Europameister Aleksandr Averbukh (Israel) und dem Australier Paul Burgess zu tun.

Noch zu früh kommt das Meeting für Tobias Unger (Kornwestheim), Deutschlands derzeit schnellstem Sprinter. Der Stuttgarter Publikumsliebling ist nach überstandener Verletzung noch im Aufbautraining.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%