Leichtathletik National
Fredericks soll deutsche Sprinter flott machen

Einer der weltbesten Sprinter der 90er Jahre soll die deutsche 4x100-m-Staffel auf Vordermann bringen. Ex-Weltmeister Frankie Fredericks (Namibia) arbeitet ab sofort als Berater für den Deutschen Leichtathletik-Verband.

Der frühere Sprintstar Frankie Fredericks (Namibia) soll der deutschen 4x100-m-Staffel Beine machen. Der 39-Jährige, 1993 in Stuttgart 200-m-Weltmeister und noch Hallen-Weltrekordler auf dieser Distanz, wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) als Berater verpflichtet und soll mit Teammanager Klaus Jakobs sowie den DLV-Trainern Ronald Stein und Miki Corucle zusammenarbeiten.

"Strategisches Ziel ist es, dass unsere Staffel bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften wieder um die vorderen Plätze mitkämpfen kann", sagt der leitende Bundestrainer Jürgen Mallow. Fredericks wird bereits am Wochenende beim Lehrgang des Sprint-Kaders in Dortmund dabei sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%