Leichtathletik National
König in Erfurt vorne, Mockenhaupt siegt in Trier

Christian König (Eisenach) hat den 37. Erfurter Silvesterlauf mit 730 Teilnehmern gewonnen. In Trier konnte sich bei den Frauen Sabrina Mockenhaupt den Heimsieg holen.

Christian König (Eisenach) und Carolin Gläser (Apolda) haben den 37. Erfurter Silvesterlauf mit 730 Teilnehmern gewonnen. König setzte sich auf der 10-km-Distanz in 31:27,4 Minuten vor seinem Klubkameraden Christian Seiler (31:48,4) durch. Gläser, die zuvor über 4km bereits Dritte wurde, war über die 10km in 36:53,8 Minuten Schnellste vor Kathrin Müller aus Witten (37:46,4).

Der in der EM-Saison verletzte 1 500-m-Läufer Stefan Eberhardt (Eisenach) feierte sein Comeback. Der drittschnellste Europäer des Jahres 2009 hatte im März durch einen Sturz auf Eis seine Chancen auf die EM-Teilnahme in Barcelona eingebüßt. Der 26-jährige kam auf schneebedeckter Strecke in 12:04,3 Minuten auf Rang zwei hinter Christian Biele (Eisenach/12:04,3).

Kogo und "Mocki" gewinnen Trierer Silvesterlauf

Der 10 000-m-Olympiadritte Micah Kogo aus Kenia hat die 21. Auflage des bestbesetzten deutschen Silvesterlaufs in Trier gewonnen. Bei den Frauen sorgte Sabrina Mockenhaupt für einen Heimsieg. Die Kölnerin setzte sich über die 5-km-Distanz souverän in 16:24,7 Minuten vor Anna Harrer aus Kassel (16:55,3) durch.

Der 24-jährige Afrikaner Kogo, der das "deutsche Sao Paulo" bereits vor zwei Jahren für sich hatte entscheiden können, siegte am letzten Tag des Jahres auf dem acht Mal zu bewältigenden 1-km-Rundkurs durch das historische Zentrum von Deutschlands ältester Stadt in 22:56,5 Minuten unangefochten vor dem deutschen 5 000-m-Meister Arne Gabius aus Tübingen (23:18,9) und dem Polen Mariusz Gizynski (23:22,4) durch.

Kogo wurde damit Nachfolger des äthiopischen "Wunderläufers" Haile Gebrselassie, der bei der Jubiläums-Auflage des Laufes 2009 als Sieger des Hauptlaufes den Streckenrekord des Kenianers Isaak Kariuki aus dem Jahr 1997 (22:21 Minuten) nur um zwei Sekunden verpasst hatte.

Insgesamt nahmen über 2000 Hobbyläuferinnen und Läufer sowie nationale und internationale Spitzenathleten aus 23 Nationen zwischen drei und 75 Jahren am Trierer Silvesterlauf teil. Mehr als 12 000 Zuschauer, die die Athleten die Konfetti, Trillerpfeifen und Sambatrommeln anfeuerten, säumten den Kurs auf dem Pflaster der Moselmetropole.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%